Logo

Sonstige

 Der Stopperknoten

 Um ein Gleitflott auf eine bestimmte Angeltiefe einzustellen, bindet man auf die Hauptschnur einen Stopperknoten. Dieser ist so fest, daß er zwar auf der Schnur verschieblich ist, trotzdem aber das Flott sicher hält.

knoten_stopper_1.jpgknoten_stopper_2.jpg

Damit die Gleitpose nicht an der Stoppstelle durchrutscht, sichert man die Stelle durch eine frei auf der Schnur laufende Perle.

Der Spulenachsknoten

Der Spulenachsknoten sichert das Ende der Hauptschnur auf der Spulenachse der Angelrolle.

knoten_spulenachsknoten.jpg

Knoten stramm auf die Spulenachse knoten und Ende knapp kürzen.

 

Die Rutenringanbindung

Die Rutenringanbindung dient zum Befestigen von Rutenringen mit Fuß oder Steg an der Angelrute.

knoten_rutenringe_1.jpg
knoten_rutenringe_2.jpg
knoten_rutenringe_3.jpg




Ein Rutenringfuß wir provisorisch mit Klebeband auf der Rute fixiert und angewunden. Das kurze Ende wird mit unter die Hauptwindungen gelegt.

Nach etwa der Hälfte der Wicklungen legt man eine dünne Schnurschlaufe darüber und windet sie im weiteren mit ein.

Die Windungen werden zu Ende geführt und das verbliebene freie Ende durch die Schlaufe gefädelt, unter die Schnurwindungen gezogen und extrem kurz abgeschnitten. Schließlich wiederholt man den Vorgang am anderen Ringfuß. Eine Lackierung mit schnell trocknendem Bootslack sichert die Bindung zusätzlich.

 

 

 

TOPNEWS - WELT

TOPNEWS - Aktuelle Nachrichten der WELT TOPNEWS - WELT
  • Caritas-Altenhilfe fordert Aussetzen der Impfpflicht
    Die Zahl der infizierten Pflegekräfte steigt. Weil in der Branche ohnehin Personalknappheit herrscht, sehen soziale Dienste die Versorgung gefährdet. Sollten im Zuge der Impfpflicht weitere Mitarbeiter kündigen, droht ein Notstand. Manche Pflegeheime verhängen Aufnahmestopps.
  • „Heutige Dreifachimpfung würde jeder Impfpflicht Genüge tun“
    Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach kündigt die Einführung der Impfpflicht in Kliniken, Altenheimen und Arztpraxen an. Zudem soll es aufgrund der hohen Inzidenzen keinen PCR-Test mehr nach einem positiven Schnelltest geben. Mit verschärften Maßnahmen würde man dagegen „Öl ins Feuer gießen“.
  • Inzidenz steigt mit 772,7 auf neuen Höchstwert – 135.461 Neuinfektionen
    Das RKI meldet 135.461 Neuinfektionen. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz erreicht mit 772,7 einen neuen Höchstwert. NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) spricht sich für die Einführung eines nationalen Impfregisters aus. Mehr im Liveticker.